news


Software EMV zur erstellung techn. Unterlagen mit Risikokalkulation nach emv richtlinie

3 Fliegen mit einer Klappe durch Erfüllung QM Prozess mittels Software

  • Erstellung und Pflege einer firmenspezifischen EMV Bauvorschrift nach Mustervorlage
  • nach EMV Richtlinie Erstellung der techn. Unterlagen mit Risikokalkulation in gemeinsamen Verfahren
  • Erstellung projektspezifischer QS Dokumente für Konstruktion über Fertigung bis Dokumentation

Anlässlich der Anwenderschulung QM Prozess EMV in Rosenheim am 28.9.18 wurde erstmalig die Software ESMA vorgestellt.

 

Die Möglichkeit den QM Prozess Software unterstützt durchführen zu können erleichtert die Anwendung und minimiert Kosten in QM und Projektdurchführung.

 

Erstellung und Pflege EMV Bauvorschrift

 

Die Bauvorschrift in der Software ist einheitlich gegliedert um durch Bewertung der durchgeführten EMV Maßnahmen für ein Produkt innerhalb der Techn. Unterlage für EMV Richtlinie ein Protokoll der EMV Bewertung durch die Software erstellen zu können.

 

Durch vordefinierte Bewertungs-Faktoren für jeden Verfahrensschritt der Bauvorschrift und der algorithmischen Verknüpfung mit Risiko Beeinflussungspfaden erstellt die Software auch eine Risikokalkulation nach FMEA.

 

Dies ist nur möglich bei einer festen Gliederung von Bauvorschrift synchron zu Risikokalkulation. Standard Gliederung entsprechend Synchronizität für Verfahren bis Risikokalkulation

 

Kapitel 1: Festlegung EMV Parameter Gesamtsystem

Kapitel 2: Strukturierung des Betriebsmittel zur Minderung der Komplexität der Beeinflussungspfade

Kapitel 3: Erfassen und Bewerten der Eignung der einzusetzenden Komponenten und deren Schnittstellen zum Einsatz in Betriebsmittel

Kapitel 4: Minderung der Risikopriorität durch konstruktive Maßnahmen

innerhalb Struktur

 

Um für einen Hersteller oder durch Selbstpflege durch den Hersteller die Software einsetzen zu können, sind Konfigurations- Varianten abgestuft durch Zugangscodes implementiert

 

Zugriffsberechtigung zur Anpassung an firmenspezifische Produktspektrum durch Zugangs Code

  • Obligatorische Zeilen entsprechend Forderung der EMV Richtlinie
  • Standardbauvorschrift mit Empfehlungen von Detail Maßnahmen der J.Schmitz Kompetenzzentrum
  • Zugangscode zur Anpassung an firmenspezifisches Produktspektrum
  • Zugangscode zur Anpassung von firmenspezifischem Produktspektrum an Produktsparten
  • Zugangscode zur Anpassung an aktuelles Projekt

Für einzelne Projekte sind die Maßnahmen-Zeilen durch Filterung zu strukturieren.

 

Nach Projekt Arten:

  • Gerät
  • Schaltschrank
  • Maschine
  • Anlage
  • Gebäude

Für Arbeitsschritte:

  • EMV Planung
  • E-Konstruktion
  • Fertigung
  • Inbetriebnahme
  • Bedienung
  • Instandhaltung
  • Nachhaltigkeits Sicherstellung

Für typische Ausrüstungs Arten:

  • Verkabelung hoher Ströme
  • Einsatz Frequenz Umrichter
  • Usw.

Erstellung der techn. Unterlagen mit Risikokalkulation in gemeinsamen Verfahren

 

Nach Festlegung von Maßnahmen aus der Bauvorschrift für ein Projekt wird durch die Software die Einhaltung der Vorgaben abgefragt und die Dokumentationskette definiert

  • Quelle der Einschätzung der Bewertung
  • Quelle der QS Dokumente der Verifizierung der Einhaltung der Maßnahmen
  • Dokumentation der Erfüllung der Maßnahmen im Projekt in Projektunterlagen

Nach Bewertung der Einhaltung der Maßnahmen wird der Status des Verfahrensschrittes in Algorithmus der Risikokalkulation übernommen.

 

Verknüpfung Risikoanalyse in QM Prozess in standardisierter FMEA Kalkulationssoftware

 

Die Standardisierung des Algorithmus ist im QM Prozess nur möglich da durch einheitliche Gliederung

  • Einzelmaßnahmen adressierbar sind
  • Wirkungsketten physikalisch durch sequentielle Abarbeitung einheitlich ist
  • Prüfpunkte QS in Checklisten adressierbar sind

Wirkung jeder Einzelmaßnahme auf das Risikomerkmal festgelegt in Standardversion.

Minderungsfaktoren für die 3 Kennzahlen der Risikopriorität analog zu DIN ISO/TR 14121-2

 

A Auftretenswahrscheinlichkeit von Störbeeinflussung

E Entdeckungswahrscheinlichkeit von Störbeeinflussung

B Bedeutung der möglichen Fehlerfolgen

 

Art von Gefährdungssituationen in Beeinflussungspfaden Festgelegt in Standardversion

  • Galvanische Überkopplung von Leitungen auf Kabelschirme    GL
  • Kapazitiv von Leitungen auf parallele Leitungen                       KL
  • Induktiv HFeld von Leitungen in Leitungsschleifen                    IL
  • Galvanisch an Schnittstellen von Geräten                                 GG
  • Nahfeld von Leitungen auf Geräte                                             FG
  • Nahfeld von Geräten auf Geräte                                                NG

 Beeinflussungspfade der Gefährdungen zwischen Wirkungsketten in Standard Version definiert:

Der Algorithmus jedes einzelnen Verfahrensschrittes wird in Software grafisch dargestellt:

 

Verifizierung der EMV Vorgaben im QM Prozess durch QS Dokumente

 

Nachweis der Einhaltung der Vorgaben Einzelmaßnahmen in der Bauvorschrift sind durch Übernahme der Software in Prüfpunkte von Checklisten und deren Abarbeitung im Fertigungsprozess sichergestellt.