CE Konformitätsnachweis

Unser Leistungsspektrum für unsere Kunden umfasst:

  • Konformitätsnachweis für Maschinen als Geräte
  • grosse Maschinen als ortsfeste Anlage

Da im Maschinenbau meistens ein Konformitätsnachweis auf einem EMV Messplatz aus terminlichen und kostenbezogenen Gründen nicht möglich ist bieten wir:

  • Nachweisverfahren mit Vor Ort Prüfungen
  • detailierter Bewertung der EMV gerechten Ausführung ähnlich EN 50370
  • detailierte EMV Begutachtung im Hinblick auf EMV Richtlinie
  • INTRA EMV für eine optimale Verfügbarkeit

Umfang des gesetzlichen Konformitätsnachweis

Durch die Zugehörigkeit zum EMV Gesetz ist implizit auch eine Vorgabe für die Art der CE Qualifikation der Maschine vorgegeben.
Der Hersteller einer Maschine trägt die Verantwortung für die Einhaltung der Schutzziele der EMV Richtlinie und hat diese in der Konformitätsbescheinigung zu bestätigen. Er alleine ist für die Bewertung der EMV verantwortlich.

Der Weg zur CE Konformität beinhaltet mehrere Forderungen entsprechend dem nationalen EMVG in Umsetzung der europäischen EMV Richtlinie:

  • Konformitätsnachweis (Prüfungen und Nachweise entspr. Norm)
    • Theoretische Bewertung
    • Nachweismessungen
  • Konformitätserklärung (des Herstellers als Bestätigung der Einhaltung der Grenzwerte der EMV Richtlinie)
  • CE Kennzeichnung (Kennzeichnung an der Maschine)
  • Technische Unterlagen für Netzagentur (Aufbewahrung 10 Jahre nach Auslieferung der letzten Maschine für die Überwachungsbehörde der Bundes-Netzagentur)
  • Fertigungskontrolle Nachweis der EMV gerechten Fertigung (auch bei Serienmaschine,  für die keine EMV Typprüfung mehr durchzuführen ist)
  • Kundendokumentation (Mit  Angaben für eine EMV gerechte Aufstellung der Maschine)

Art des gesetzlichen Konformitätsnachweis

Dieser Leitfaden und die EMV Richtlinie decken nicht die Anforderungen zur Sicherheit entsprechend der Maschinenrichtlinie ab.
Für die Art des Konformitätsnachweises sieht das EMV-Gesetz 3 Wahlmöglichkeiten vor .

Beweislast Umkehr bei Auffälligkeit im Zuge der Marktüberwachung durch die Netzagentur

Aus der Normkonformität wird die verstärkte Vermutung der Rechtskonformität abgeleitet. Bei Konformitätsnachweis durch EMV Bewertung bricht die verstärkte Vermutungswirkung weg. Bei Anwendung dieses Nachweisverfahrens, muss auf Anforderung der Behörde das Unternehmen beweisen, dass das Produkt die Schutzziele einhält - und nicht, wie bei der verstärkten Vermutungswirkung, die Behörde umgekehrt beweisen muss, dass das Produkt die Schutzziele nicht einhält.

Maschinen und ortsfeste Anlagen

Für ortsfeste Anlagen sind Beispiele im Leitfaden zur EMV Richtlinie der Netzagentur aufgeführt:

Gewerbebetriebe und Industrie :

z.B. vor Ort montierte Maschinen, komplexe Anlagen von untereinander verbundenen Maschinen z.B. Produktionsstrassen , mehrere Gebäude umfassende Anlagen,

TK –Netze, Breitbandverteilanlagen usw.

Für den Maschinenbauer ist wesentlich, dass für grosse Maschinen, die für einen bestimmten Zweck gebaut und vor Ort zum dauerhaften Verbleib montiert sind die EMV Richtlinie zuständig bleibt.

Ortsfeste Anlagen sind in der EMV Richtlinie erfasst; für sie gelten aber in der Richtlinie andere Forderungen. Als wesentliches Merkmal gilt dass ortsfeste Anlagen nicht CE gekennzeichnet sein müssen Auch ist keine Konformitätserklärung nötig. Die grundsätzlichen Forderung nach Einhaltung der Grenzwerte der Richtlinie bleibt aber bestehen.

Obwohl der Errichter keine Konformitätserklärung erstellen muss, bleibt er dennoch für die Einhaltung der EMV Forderungen der Richtlinie verantwortlich.

Die Einteilung einer Maschine zu Gerät oder ortsfeste Anlage hat auch Folgen für die Marktbeobachtung durch die Netzagentur. Währen d bei Geräten eine aktive Marktüberwachung Augabe der Netzagentur ist , wird diese bei ortsfesten Anlagen ( grosse Maschinen  ) erst bei Auffälligkeit tätig.

  • Verantwortung des Errichters
    • Einhaltung der zutreffenden EN Normen bei Installation
    • Vorgesehene Verwendung der Komponenten
    • Erstellung der Techn. Dokumentation
  • Verantwortung des Betreibers
    • Betrieb und Wartung zur Einhaltung der EMV
    • Nennung eines Verantwortlichen gegenüber Netzagentur für den Fall einer Störungsmeldung
  • Verantwortlich letztendlich für Einhaltung der grundlegenden Schutzanforderungen der EMV Richtlinie
Vorgehensweise zur EG Konformität

Geräte

Ortsfeste Anlagen
  • Konformitätsnachweis
  • Konformitätserklärung
  • CE Kennzeichnung
  • Technsiche Unterlagen
    Aufbewahrung 10 Jahre nach letzter Auslieferung für zuständige Behörden
  • Fertigungskontrolle
  • Kundendokumentation
  • Keine Konformitätserklärung
  • Keine CE Kennzeichnung
  • Dokumentationsvorhalt
  • Während Nutzungsdauer für zuständige Behörden